Kategorie

Potenzmittel Kundenrezensionen

Potenzmittel KundenrezensionenSie leben in der Schweiz, wollen Potenzmittel rezeptfrei kaufen und stellen sich eine der folgenden Fragen:

Wo kann ich Potenzmittel online in der Schweiz kaufen? Wie kann ich als Schweizer preiswert und sicher Potenzmittel rezeptfrei erwerben? Wo gibt es Potenzmittel zu normalen Preisen für die Schweiz? Viele unserer Kunden leben in der Schweiz und bezahlen seit Jahren viel zu viel für den Onlinekauf von Potenzmitteln. Warum?

Ganz einfach: Die Schweiz gehört zu den stärksten Ländern der Welt und Europas. Der Schweizer Franekn ist seit Jahren sehr stabil und das auf einem sehr hohen Niveau. Das nutzen auch alle Internetshops und Online Apotheken schamlos aus. Das gleiche Medikament oder Produkt kostet in der Schweiz locker 30 - 60% mehr als In Deutschland. Damit ist jetzt Schluß!

Ab sofort können Sie in unserer Potenzmittel Apotheke sämtliche Produkte auch als Schweizer zu den deutschen Preisen kaufen! Zusätzlich werden oft noch extrem hohe Portokosten für den Versand verlangt. Auch hier zahlen Sie bei uns den "normalen" Preis wie jeder Deutsche oder Österreicher! Bereits seit 2003 dürfen in der Schweiz sogenannte Generika des bekannten Potenzmittels "Viagra" verkauft werden.

Doch bisher waren die Schweizer so ziemlich außen vor. In unserer Apotheke sind sämtliche Preise in Euro ausgewiesen. Diese sind unabhängig vom aktuellen Wechselkurs des CHF zum Euro! Profitieren Sie endlich auch als Schweizer von unseren günstigen Preisen, der hervorragenden Qualität und unserer langjährigen Erfahrung im Online-Handel mit Potenzmitteln ohne Rezept!

Welche Medikamente und Potenzmittel bieten wir zum Kauf in der Schweiz an?

Wir bieten Ihnen die folgenden 3 verschiedene Kategorien von Potenzmittel zum Kauf an:

Original Potenzmittel direkt vom Hersteller in der Original VerpackungOriginal Lizenzprodukte von renomierten Pharamafirmen in IndienGenerische Potenzmittel mit dem gleichen Inhaltsstoff wie die Originale

Worin unterscheiden sich die Potenzmittel?

In erster Linie unterscheiden sich die 3 verschiedenen Kategorien im Preis. Das mag für Sie im ersten Moment etwas merkwürdig klingen, ist aber auf juristische Aspekte zurückzuführen. Die Original Medikamente direkt vom Hersteller in der Original Verpackung sind am teuersten. Sie bekommen damit Potenzmittel direkt von den großen Pharmafirmen Lilly, Bayer, Pfizer und Berlin Chemie. Die zweite Kategorie sind Potenzmittel, die die Pharamfirmen unter ihrer Lizenz preiswert in Drittländer (momentan Indien) herstellen lassen. Diese sind bereits um einiges preiswerter als die Original direkt vom Hersteller. Die dritte Kategorie sind nachgemachte Potenzmittel. Sie enthalten ebenfalls den gleichen Wirkstoff in der gleichen Konzentration wie die Original, werden ab von Pharmafirmen ohne die Kontrolle der großen Pharamfirmen produziert. In allen 3 Fällen erhalten sie stets die gleichen Potenzmittel mit den gleichen Wirkstoffen. Es handelt sich also um Marketing und juristische Unterscheidungen. Bestimmte neuee Produkte gibt es teilweise nur als Originale (z.B. Spedra) da das Patent noch nicht offen liegt oder es gibt sie nur als Generika (z.B. Lovegra).

Dosierung Nebenwirkungen von Potenzmitteln

Hier geben wir bei den entsprechenden Potenzmitteln die tatsächlichen Nebenwirkungen an. Wir verlassen uns hier NICHT auf die Angaben des Herstellers, sondern auf verschiedene medizinische unabhängige Studien. Die Zulassungskriterien in der EU und auch in der Schweiz sind gelinde gesagt eine absolute Katastrophe! Wir versuchen hier die Aufklärung zu leisten, die eigentlich vom Bundesamt für Gesundheit oder den Herstellern geleistet werden müsste! Wundern Sie sich also bitte nicht, dass hier ganz andere Prozentangaben und Nebenwirkungen zu finden sind, als auf herkömmlichen Online Apotheken für Viagra Co.

Egal für welches Potenzmittel oder Medikament Sie sich entscheiden, Sie erhalten genaus das, was wir Ihnen in unserem Shop in der Beschreibung versprechen.
Lesen Sie auch gerne unsere Kundenrezensionen oder schreiben Sie uns, falls es noch Fragen gibt oder Sie auch Ihre Meinung zu den Produkten mitteilen wollen.

Kauf von Potenzmitteln -Kundenrezensionen

Mein eigener Alterungsprozess gehört vielleicht nicht zu den schönsten Erfahrungen in meinem Leben, aber eine große Sorge bin ich endgültig losgeworden. Als ich vor etwa fünf Jahren bemerkte, dass meine Erektionsfähigkeit und damit auch meine Lust am Sex nachließen, obwohl ich mich mit meiner Frau immer noch bestens verstehe, ahnte ich Schlimmes für die Zukunft. Doch dann brachte ein Besuch bei einem Urologen eine Riesenerleichterung. Mein altersbedingte Impotenz ließ sich einfach durch Potenzmittel wie Viagra oder Levitra beheben, die damals noch neu auf dem Markt waren. Eine Tablette unauffällig einnehmen vor dem Zusammensein mit meiner Frau und von Potenzschwierigkeiten nichts mehr zu spüren.

Allerdings war ich etwas naiv, als ich mit meinem ersten vom Urologen ausgestellten Rezept zu meiner Hausapotheke ging. Die Apothekenhelferin kannte mich ja schon von früheren Einkäufen und als ich in deren Gesicht sah, als sie mir mein erstes Potenzmittel aushändigte, wusste ich, dass ich einen Fehler gemacht hatte. Da sich aber Viagra in der Praxis als wirksam herausgestellt hatte, holte ich mir in bestimmten Zeitabständen immer wieder ein Rezept vom Urologen, der es auch bereitwillig ausstellte. Um die peinliche Begegnung mit der Apothekenhelferin zu vermeiden, fuhr ich jedes Mal in einen andere Apotheke. Dennoch: ein ungutes Gefühl blieb bei jedem Einkauf bestehen. Es ist einfach kein schönes Gefühl in der Apotheke vor Ort zu stehen und die Gedanken des Personals schon vor Augen zu haben: Sieh mal, da kommt wieder der Mann, der nicht mehr richtig kann und seine Pillen holen muss.

Als ich dann erstmals von Online-Apotheken im Internet hörte, bei denen man auch Potenzmittel bestellen konnte, war ich richtig erleichtert. Doch zunächst wieder eine Ernüchterung: Als ich meine erste Viagra-Bestellung bei einer deutschen Internet-Apotheke aufgeben musste, sollte ich zunächst meine gesamten persönlichen Daten angeben und abspeichern lassen. Und danach per Post das Rezept über Viagra oder Levitra einreichen, damit die Daten miteinander abgeglichen werden können. Ich hatte das Gefühl, ich komme vom Regen in die Traufe. Jetzt sollte meine altersbedingte Impotenz schon weltweit im Netz für alle Zeiten abgespeichert werden. Nein, so nicht, dachte ich.

Ich wollte aber auf meine Potenzmittel nicht verzichten. Viagra und später Levitra zeigten eine jederzeit zuverlässige Wirkung. Wenn nur der Kauf der Medikamente nicht so eine Tortur wäre. Ich sah mich weiter um und fand endlich im Internet eine andere Online-Apotheke. Dieses Mal war es ein ausländischer Internet-Versender von Medikamenten, der auch Viagra, Levitra und andere Potenzmittel im Sortiment hatte. Ein mit persönlichen Daten versehenes Rezept muss ich dort nicht einreichen. Ich muss einfach nur online eingeben, welches Potenzmittel ich bestellen möchte und welche Menge ich benötige. Danach wird die Packung diskret, anonym und sehr schnell verschickt. Vielleicht war ich am Anfang etwas skeptisch, doch die Sendung kam beinahe postwendend an und ich erhielt die bestellten Tabletten. Und das auch noch zu einem etwas günstigeren Preis. Nach so einer komfortablen und anonymen Bestellmöglichkeit hatte ich lange gesucht und ordere dort bei Bedarf regelmäßig meine Potenzmittel. Seitdem fühle ich mich sicher und frei und meine altersbedingten Potenzstörungen sind für mich kein Thema mehr.

Der Kauf von Potenzmitteln ist im Zeitalter weltweiten Netzes kein großes Problem: So kann man Viagra unkompliziert online in verschiedenen Apotheken bestellen. Der erste Ansprechpartner sollte eine Hollandische Apotheke sein, bei der der Kauf von Potenzmitteln sogar rezeptfrei möglich ist.
Eine Online Apotheke ist rund um die Uhr erreichbar, und man bleibt dabei anonym. Anders als bei den herkömmlichen Apotheken, bei denen man womöglich persönlich bekannt ist und beim Einkaufen auf den Nachbarn treffen kann, sieht es niemand, wenn man Viagra unkompliziert in der Online Apotheke bestellt.

Man kann sich so auch den Weg zum Arzt ersparen und muss nicht zittern, ob er das begehrte Rezept nun ausstellt oder nicht. Selbstverständlich sollte man den Beipacktext lesen, wenn man bei einer Hollandische Apotheke bestellt. Bei Unklarheiten kann man immer noch mit dem Arzt reden, aber die Präparate, die man bei Apotheken bestellen kann, sind mittlerweile viele Jahre am Markt und erprobt. Daher kann man davon ausgehen, dass man bei korrekter Anwendung keine Nachteile zu befürchten hat.

Ich selber hatte große Probleme mit meiner Potenz. Ich weiß nicht, ob es am Alter lag, am beruflichen Stress oder an privaten Problemen: Jedenfalls musste ich feststellen, dass es nicht mehr so “lief” wie früher. Daher habe auch ich schon Viagra unkompliziert in der Online Apotheke bestellt. Die Lieferung war nach wenigen Tagen da, und das Medikament hielt, was ich mir davon versprochen hatte. Daher kann ich die Hollandische Apotheke uneingeschränkt empfehlen, denn dort ist der Kauf von Potenzmitteln unkompliziert möglich. Man fühlt sich als Mann auch wieder gleich viel besser, wenn “es” funktioniert. Daher sollte das jeder einmal versuchen!

Als ich in die Pubertät gekommen bin, habe ich zum ersten Mal realisiert, dass ich Potenzstörungen hatte. Ich habe mich damit erst zum Arzt getraut, als ich bei meinen Eltern ausgezogen war. Da habe ich davon erfahren, dass Viagra und Levitra nicht nur in Spam-Mails beworben werden, sondern dass es sie wirklich gibt.

Ich habe mir vom Arzt das Rezept geben lassen – zuerst für Viagra. Das wollte ich mir gleich in der Online-Apotheke bestellen, aber der Preis hat mich geschockt. Da die gesetzliche Krankenkasse grundsätzlich keine Potenzmittel übernimmt, musste ich alles selbst bezahlen. Es waren über 100€ für eine kleine Packung, die noch nicht mal lange gehalten hat. Ich wollte es aber ausprobieren und habe das Geld dafür bezahlt. Mit der Wirkung von Viagra war ich wirklich zufrieden, aber mir war der Kaufpreis dafür auf Dauer zu teuer. Da der Arzt mir auch von Levitra erzählt hatte, habe ich danach das ausprobiert. Gewirkt hat es genauso gut, aber der Preis war in etwa gleich.

Am liebsten bestelle ich online. Das war schon so, seitdem es überhaupt die Möglichkeit gibt, im Internet zu bestellen. Mir gefällt daran die Anonymität, die mir vor allem bei einem Problem wie Potenzstörungen wichtig ist. Was Viagra und Levitra sind, weiß doch mittlerweile jeder – es wäre mir einfach zu peinlich, in eine Apotheke zu gehen und dort ein Rezept einlösen zu wollen. Die Online-Apotheke ist aber nicht viel besser. In Deutschland sind grundsätzlich alle Potenzmittel rezeptpflichtig, sodass ich bei jeder Bestellung ein Rezept hätte einreichen müssen. Das hatte mit Anonymität und unkomplizierten Bestellungen nichts mehr zu tun.

Da mir sowohl Viagra als auch Levitra auf Dauer zu teuer waren, habe ich angefangen, nach besseren Möglichkeiten für mich zu suchen. Mir war es wichtig, das Medikament erstens günstiger zu bekommen, ich wollte aber auch anonym bleiben und die Ware möglichst schnell in der Hand haben. Im Internet habe ich schnell herausgefunden, dass Potenzmittel in den Niederlanden rezeptfrei verkauft werden.

Ich habe nach einigem Suchen eine Online-Apotheke gefunden, die sogar einen deutschsprachigen Support und eine komplett deutsche Seite hatte. Die Preise waren um die Hälfte günstiger als die deutschen Kaufpreise, das galt sowohl für Viagra als auch Levitra. Mir ist die Entscheidung natürlich nicht schwer gefallen, also habe ich bestellt. Ich musste nur meine Lieferanschrift und natürlich die Daten für die Bezahlung angeben, mehr wollte man aber auch nicht von mir wissen. Ein Rezept musste ich nicht einreichen. Die Ware hatte ich etwa 2 Tage später und war absolut zufrieden damit.

Mittlerweile bestelle ich Potenzmittel regelmäßig aus den Niederlanden. Ich hatte natürlich schon Anfragen an den Support und bin immer absolut freundlich behandelt worden – das hatte ich bisher bei keiner vergleichbaren deutschen Apotheke. Außerdem kann ich nur dort Potenzmittel ohne Rezept kaufen, bei denen ich mir sicher sein kann, dass sie nach strengen Qualitätsvorgaben hergestellt worden sind. Die Bestellungen sind anonym, Probleme hatte ich nie und habe vor, weiterhin dort zu bestellen.

Es ist mir ja ein etwas peinliches Thema, aber seit einiger Zeit habe ich doch etwas mit Erektionsproblemen zu kämpfen. Da will man, und dann geht es nicht. Aber ich wollte mich nicht so gerne in einer Apotheke beraten lassen, das ist mir dann doch unangenehm, gerade wenn mich in der Apotheke jeder kennt. Und auch in meinem Freundeskreis wollte ich nicht über das Thema sprechen, auch wenn wir sonst über alles reden, über Erektionsstörungen kann man einfach nicht sprechen. Eigentlich weiß Mann ja, was Mann dann nehmen kann, Viagra kennt man ja seit Jahren, es hat auch schon ganz vielen Männern geholfen, ihre Frauen glücklich zu machen. Glücklicherweise gibt es das Internet, und da bin ich auf die Idee gekommen, mich mal nach einer Online Apotheke umzuschauen. Und ich bin auch fündig geworden. Auf dieser Webseite war es mir möglich, mich ausführlich über das Thema Kauf von Potenzmitteln zu informieren. Es ist doch klasse, hier Viagra unkompliziert zu bekommen. Aber ich habe auch sonst viele wertvolle Informationen bekommen. Ich hätte auch nicht gedacht, dass so viele Männer mit diesen Problemen zu kämpfen haben. Natürlich würde ich immer nur in Apotheken bestellen. Warum nicht auch mal eine Hollandische Apotheke? Der riesige Vorteil von einer Online Apotheke ist ja, daß man da ganz diskret einkaufen kann und keinen roten Kopf am Tresen bekommen muss. Deshalb ist eine Online Apotheke ideal für den Kauf von Potenzmitteln. Ich lege großen Wert darauf, mein Viagra unkompliziert zu kaufen. Aber immer nur in Apotheken bestellen. Ich kann diese Hollandische Apotheke nur empfehlen, es hat alles gut geklappt. Ich bin wirklich froh, dass es das Internet gibt, wo mir ganz diskret und einfach geholfen werden konnte. Als Betroffener kann ich hier wirklich aus eigener Erfahrung sprechen, und dank Viagra klappt auch wieder alles, wie es klappen soll.

Mir ist seit der Pubertät klar, dass ich an einer Erektionsstörung leide. Ich habe in meiner Jugend nur ein paar Mal versucht, überhaupt eine Frau anzusprechen. Von dem Problem hätte ich ihr erzählen müssen, und das war mir zu peinlich. Später bin ich aber doch zum Arzt gegangen und habe mit ihm über die Erektionsstörung gesprochen. Er hat mich darüber aufgeklärt, dass es Potenzmittel wie Viagra und Levitra wirklich gibt. Ich habe mir mittlerweile beide schon einmal verschreiben lassen und war mit der Wirkung zufrieden.

Die Beschaffung war aber in beiden Fällen nicht ganz einfach. Potenzmittel sind in Deutschland grundsätzlich verschreibungspflichtig. Deswegen musste ich für jede neue Packung zum Arzt gehen und mir ein Rezept geben lassen. Außerdem sind weder Viagra noch Levitra in Deutschland günstig. Eine kleine Packung kostet gut über 100€, und das ist mir auf Dauer viel zu teuer. Deswegen habe ich erstmal die weitere Einnahme bleiben lassen.

Nachdem ich Viagra und Levitra ausprobiert hatte, habe ich aber eine nette Frau kennen gelernt, mit der sich etwas angebahnt hat. Ich habe sie sogar selbst angesprochen, weil ich wusste, dass ich ein Mittel gegen meine Erektionsstörungen in der Hinterhand hatte, wenn sich etwas zwischen uns sollte. Während ich mit ihr ausgegangen bin, habe ich nach neuen Möglichkeiten gesucht, Potenzmittel zu bekommen. Wichtig war mir, dass sie kostengünstiger als in Deutschland sind und dass die Bestellung möglichst unkompliziert und schnell abläuft. Außerdem sind mir Online-Apotheken am liebsten, da ich in einer kleineren Stadt lebe, in der fast jeder jeden kennt. Meine Anonymität und die diskrete Behandlung meiner Bestellung ist mir wichtig – über Potenzprobleme redet schließlich niemand gern, das ist bestimmt für jeden Mann peinlich.

In einem Internetforum habe ich einen anderen Mann kennen gelernt, der auch unter Erektionsstörungen leidet. Er hat mir den Tipp gegeben, mich an eine Online-Apotheke im EU-Ausland zu wenden. Die deutschsprachigen Länder vertreiben Potenzmittel generell nur mit Rezept. Er hat mir auch geraten, mich in den Niederlanden nach einer Apotheke umzusehen, weil ich dort günstigere Preise für die gleiche Qualität bekäme.

Ich habe mich also auf die Suche nach einer solchen Apotheke gemacht und bin auch schnell fündig geworden. Sie hatte ihren Sitz in den Niederlanden und konnte deswegen Viagra und Levitra rezeptfrei anbieten. Dahinter steckte also nichts Illegales. Wirklich überrascht haben mich die Preise – die gleichen Produkte, die ich in Deutschland schon gekauft habe, waren um gut die Hälfte günstiger. Außerdem war die komplette Seite auf Deutsch und den Support konnte man auch problemlos auf Deutsch anschreiben.

Meine Bestellung hatte ich etwa 2 Tage später in der Hand. Die einzigen Daten, die ich angeben musste, waren die Lieferadresse und die Informationen für die Bezahlung. Eine so kundenfreundliche Behandlung bekommt man bei keiner deutschen Online-Apotheke. Hier kann ich rezeptfrei bestellen und habe den Eindruck, dass ich so anonym bleibe, wie ich das für eine solche Bestellung brauche. Ich bin zufrieden mit meiner Lösung und werde dabei bleiben.

Fernsehwerbungen zum dem Thema Online Apotheke machen im Cyberzeitalter einen wachsenden Anteil an der allabendlichen Unterbrecherwerbung aus. Die etwas rundliche und sympathische Werbedame lächelt und weist noch einmal darauf hin, wie schnell, einfach und günstig der Service der Online Apotheke sei.

Und tatsächlich scheinen viele Vorteile gegenüber den traditionellen medizinischen Ladengeschäften die Beliebtheit der Web-Apotheken ständig zu steigern: Es liegt auf der Hand, dass, abgesehen von der Effizienz des Bestellvorgangs, auch die Anonymität dabei eine große Rolle spielt. Medikamente gegen gewisse Beschwerden in Apotheken bestellen: das kann sich unter normalen Umständen zu einem Spießrutenlauf sondergleichen entwickeln. Gerade der Kauf von Potenzmitteln verlagert sich also immer mehr auf die Websites von Online Apotheken, denn immerhin bieten diese eine gewisse Qualität. Viagra unkompliziert und bequem von Zuhause aus zu besorgen stellt definitiv eine Annehmlichkeit der Online Apotheke dar.

Ein weiterer Vorteil zeigt ebenso die kommende Marktmacht dieses Geschäftszweiges auf: so ist es über das Internet möglich, rezeptpflichtige Medikamente wie die Pille ohne Rezept zu bekommen. Hier steckt also ein enormes zeitliches, aber auch finanzielles Einsparpotenzial; ene Hollandische Apotheke begünstigt über das Web nicht nur den zwanglosen Kauf von Potenzmitteln, sondern macht durch das Fehlen von Rezeptgebühr und allgemeinen Verwaltungskosten auch teure Medikamente erschwinglich.
Als eventuelle Nachteile können die mangelnde Beratung und manchmal hohe Versandkosten angesehen werden; doch erfahrungsgemäß gilt bei den Marktführern mittlerweile Versandkostenfreiheit, und die Beratung kann durch den Besuch einer traditionellen Apotheke nachgeholt werden.

Insgesamt gilt also: die Hollandische Apotheke aus dem World Wide Web lohnt sich besonders dafür, Viagra unkompliziert und risikolos einzukaufen; doch sollten auch die obigen positiven Komponenten für alte und kranke Menschen nicht missachtet werden, die online in Apotheken bestellen können.

20 % Rabatt
und noch mehr Deals