Kategorie

Was ist Levitra?

Was ist Levitra?

Levitra kann sich mit den Wirkstoff „Vardenafil“ durch einige Vorteile auszeichnen, insbesondere im Vergleich zum Marktführer Viagra. So beinhaltet Levitra im Durchschnitt betrachtet beispielsweise weniger und seltener auftretende Nebenwirkungen.

Die meisten Patienten geben in Erfahrungsberichten an, das sie gar keine Nebenwirkungen verspürt haben. Levitra wirkt nach etwa 30 Minuten und hält dann für etwa 5 Stunden an. Die Wirkung ist mit der Wirkung von Viagra zu vergleichen. Hergestellt wird Viagra von Bayer und bietet neben der normalen Variante auch eine noch schneller wirkende „Schmelztablette“ an.

Bevor Sie Levitra bestellen können Sie sich hier ausführlich über dieses verschreibungspflichtige Potenzmittel informieren. Wenn Sie Erfahrungsberichte über Levitra lesen möchten, oder bereits selbst Erfahrung mit Levitra gemacht haben, können Sie gerne unsere Kommentar ganz unten nutzen.

Wie wirkt Levitra?

Von der Wirkung her unterscheidet sich Levitra nicht von nahezu allen anderen Potenzmitteln. Es ist durchaus sinnvoll, dass Sie sich über die Wirkung informieren, bevor Sie Levitra bestellen. Der Packungsbeilage können Sie beispielsweise entnehmen, dass das Präparat wirkt, indem ein Enzym in seiner Funktion gehemmt wird. Dieser Stoff trägt die Bezeichnung Phosphodiesterase (PDE-5), was dazu führt, dass dieses Potenzmittel in die Gruppe der sogenannten PDE-5-Hemmer fällt.

Die Blockade des Enzyms bewirkt, dass der Botenstoff cGMP seiner Aufgabe nachkommen kann, nämlich für eine Entspannung der Muskeln zu sorgen. Dadurch gelangt das Blut nicht nur schneller in den Penis, sondern kann dort auch länger verweilen, was letztendlich eine gute Erektion ermöglicht.

Wie wird Levitra verwendet?

Falls Sie Levitra ohne Rezept Ihres Hausarztes bestellen möchten, sollten Sie sich zunächst über die Anwendung informieren. Es ist empfehlenswert, dass Sie bei erstmaliger Einnahme eine relativ geringe Dosis wählen.

Oftmals ist diese bereits ausreichend, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie einfach zur höheren Dosierung wechseln. Beachten Sie bitte, dass die Wirkung von Levitra normalerweise zwischen 20 und 30 Minuten nach der Einnahme einsetzt. Daher ist es empfehlenswert, das Präparat etwa eine Stunde vor dem geplanten Verkehr zu verwenden.

Welche Gegenanzeigen gibt es?

Vom Grundsatz her ist das Potenzmittel für Männer geeignet, die unter erektiler Dysfunktion leiden. Trotz der guten Verträglichkeit sind allerdings einige Gegenanzeigen zu beachten, sodass nicht alle Betroffenen das Präparat uneingeschränkt verwenden dürfen. Vermeiden müssen Sie die Nutzung beispielsweise unter der Voraussetzung, dass Sie andere Medikamente einnehmen müssen, die Nitrate enthalten.

Der Grund besteht darin, dass es zwischen beiden Arzneimitteln zu Wechselwirkungen kommen kann. Zunächst Rücksprache mit Ihrem Arzt sollten Sie halten, falls Sie unter Herzproblemen leiden oder in der jüngeren Vergangenheit einen Schlaganfall hatten.

Welche Nebenwirkungen kann es geben?

Wie eingangs erwähnt, kann sich das Potenzmittel unter anderem durch vergleichsweise selten auftretende und moderate Nebenwirkungen auszeichnen. Diesen Vorteil sollten Sie beachten, falls Sie Levitra bestelen möchten. Trotzdem möchten wir an dieser Stelle einige Beschwerden erwähnen, die nach der Einnahme des Potenzmittels möglich sind.

Zu nennen sind in erster Linie eine verstopfte Nase, Hitzewallungen und Kopfschmerzen. Sollte es gar zu einer Dauererektion kommen, suchen Sie bitte sofort einen Mediziner auf, am Wochenende auch den Notdienst.

Alles über das Thema Levitra bestellen:

Wenn Sie online Levitra bestellen möchte, gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten und sehr viele Anbieter. Sie können Levitra bestellen mit Rezept vom Hausarzt, dafür können Sie jede Apotheke in Ihrer Ortschaft oder eine Online Apotheke wie Shop-Apotheke oder DocMorris wählen. Wenn Sie Levitra ohne Rezept vom Hausarzt kaufen möchten, also das Medikament bestellen ohne dabei ein Rezept vom Hausarzt einzureichen, dann können Sie auch einen Online Arzt aufsuchen.

Es gibt Anbieter die Ihnen Levitra nach einem medizinischen Gesundheitsfragebogen verschreiben können. Diese Anbieter die Ihnen eine Ferndiagnose ermöglichen benötigen natürlich einige Ihrer Angaben und haben einen kleinen Aufpreis, aber somit können Sie Levitra bestellen ohne extra ein Rezept einzureichen.

Neben dieser Möglichkeit können Sie natürlich auch komplett ohne Rezept, also auch ohne Online-Rezept Levitra bestellen. Von dieser letzten, illegalen Möglichkeit, distanzieren wir uns allerdings deutlich! Wenn Sie Levitra ohne Rezept bestellen können, also auch ohne Ferndiagnose, dann handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Fälschung, da keine staatlich geprüfte Versandapotheke Ihnen Levitra ohne Rezept zusenden würde.

Die Einfuhr gefälschter Arzneimittel kann rechtliche Konsequenzen mit sich führen und Ihnen eventuell auch noch gesundheitliche Probleme bringen, da man nie weiss womit eine Fälschung gestreckt ist. Wir empfehlen daher nicht bei Anbietern mit Fälschungen zu bestellen.

Weitere Infos über Levitra

Levitra ist ein sogenannter PhosphodiesterasenTyp 5-Hemmer und enthält Vardenafil. Dieser Wirkstoff wird eingesetzt, um eine erektile Dysfunktion beim Mann zu behandeln. Durch die Einnahme, wird die körpereigene Substanz gehemmt, die eine Erektion abklingen lässt. Die Wirkung tritt nur dann ein, wenn Sie eine sexuelle Stimulation empfinden und bewirkt, dass Sie einen für die sexuelle Aktivität ausreichend aufrichtigen und harten Penis bekommen oder diesen beibehalten können.

Wo kann ich Levitra bestellen?

Wer das Potenzmittel Levitra im Internet bestellen möchte, kann das Rezept entweder per Fax oder E-Mail bei einer online Apotheke einreichen, oder die Möglichkeit nutzen, die Rezeptausstellung per Ferndiagnose über das Ausfüllen eines Fragebogens anzufordern. Wenn Levitra rezeptfrei angeboten wird, sollten Sie lieber die Finger davon lassen, da diese Anbieter gegen die geltenden Gesetze verstoßen.

Kann ich Levitra rezeptfrei bestellen?

Dieses Potenzmittel ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion beim Mann. Um dieses Potenzmittel in Online Apotheken bestellen zu können, wird daher ein gültiges Rezept von einem Arzt aus der E.U. benötigt.

Wie erkenne ich unseriöse Anbieter?

Wenn Sie dieses Potenzmittel online bestellen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter ein gültiges Impressum angegeben hat und eine staatlich geprüfte Versand-Apotheke vermerkt ist. Sie sollten einem Anbieter nur dann trauen, wenn er ein gültiges Rezept von Ihnen verlangt oder Ihnen ein solches per Ferndiagnose ausstellt.

Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter von innerhalb der E.U. aus liefert, wenn Sie bei ihm Levitra bestellen möchten. Nur so können Sie sicher sein, dass es nicht zu Zollproblemen kommt. Idealerweise sollte der Anbieter aus England oder Deutschland aus liefern.

Seriöse Anbieter verfügen zudem über mehrere Zahlungsmethoden, sodass Sie das Potenzmittel nicht nur mittels Banküberweisung, sondern auch per Lastschrift, Sofort-Überweisung, Nachnahmen, Kreditkarte oder auch auf anderen Wegen bestellen können. Sichere Anbieter stellen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um Levitra bestellen zu können.

Die meisten Anbieter, bei denen Sie Levitra per Ferndiagnose anfordern können, verlangen ausführliche Informationen von Ihnen, die sie mittels eines Fragebogens beantworten können und sie setzten voraus, dass Sie schon früher ein Potenzmittel verschrieben bekommen haben. Die Informationen werden im Anschluss von einem Arzt ausgewertet und wenn aus medizinischer Sicht nichts gegen die Einnahme der Pille spricht, wird das Rezept ausgestellt.

Meistens hat der Patient anschließend die Wahl, entweder das Rezept oder das Medikament per Post zugeschickt zu bekommen. Das Potenzmittel kann in den meisten Fällen schon am nächsten Tag diskret geliefert werden.

Viele Männer die unter erektiler Dysfunktion leiden, versuchen ein ärztliches Gespräch zu meiden und möchten daher das Potenzmittel rezeptfrei kaufen. Wird das Potenzmittel jedoch unvorsichtig eingenommen, kann dies diverse Auswirkungen auf den Körper haben. Daher sollten Sie bedenken, dass eine Ferndiagnose niemals einen Arztbesuch ersetzen kann.

Über Levitra rezeptfrei informieren

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, wie Sie sich über dieses Medikament rezeptfrei informieren können. Das Rezept werden Sie erst dann benötigen, wenn Sie Levitra bestellen und kaufen möchten. Im Internet können Sie sich ausführlich und zudem komplett kostenlos über das Potenzmittel informieren.

Es gibt zum Beispiel diverse Informationsportale, bei denen Sie sich mit anderen Patienten über die Anwendung, die Nebenwirkungen und die Wirkungsweise der Pille austauschen können.

Levitra Erfahrungsberichte

Hier können Sie sich ausführlich über das Potenzmittel informieren, bevor Sie Levitra bestellen. Wenn Sie bereits Erfahrungen mit dem Medikament gemacht haben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie einen Bericht hinterlassen können. Um einen Erfahrungsbericht zu schreiben, können Sie einfach die Kommentarfunktion der Seite nutzen.

Was ist die Schmelztablette?

Neben Viagra gehört Levitra sicherlich mittlerweile zu den bekanntesten Potenzmitteln, wobei die Herstellung des Arzneimittels sogar in Deutschland stattfindet. Produzent ist nämlich der weltweit bekannte Pharmakonzern Bayer.

Im Kampf gegen erektile Dysfunktion und Impotenz hat sich das Präparat schon viele Jahre bewährt und in dieser Zeit mehreren Millionen Männern geholfen, wieder ein erfülltes Sexualleben zu haben.

Neben der Tablette, die oral eingenommen werden muss, wird das Arzneimittel seit geraumer Zeit auch als Schmelztablette produziert. Falls Sie die Levitra Schmelztablette bestellen möchten, sollten Sie sich zunächst über die Verwendung, Gegenanzeigen und mögliche Nebenwirkungen informieren.

Wie wirkt Levitra als Schmelztablette?

Bezüglich der Wirkung gibt es keinen Unterschied, ob Sie sich für die gewöhnliche Tablette oder für die Schmelztablette entscheiden. In beiden Präparaten ist der Wirkstoff mit der Bezeichnung Vardenafil enthalten, der für die Blockade eines speziellen Enzyms sorgt. Das unter der Kurzbezeichnung PDE-5 bekannte Enzym baut einen Botenstoff ab, der den Namen cGMP trägt.

Dieser Stoff ist jedoch für eine ausreichende Erektion von entscheidender Bedeutung, da er die entsprechenden Muskeln zum Erschlaffen bringt und damit für eine ausreichende Blutzufuhr sorgt. Sobald diese wieder gewährleistet ist, kann eine Erektion erfolgen.

Wie sind die Levitra Schmelztabletten zu verwenden?
Bevor Sie die Levitra Schmelztablette kaufen, sollten Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen, um sich über die Anwendung zu informieren. Hier wird nämlich ein Vorteil gegenüber den klassischen Levitra-Tabletten deutlich. Da Sie die Schmelztablette einfach auf die Zunge legen und dann im Mund zergehen lassen müssen, ist die Anwendung im Prinzip an jedem Ort und zu jeder Zeit möglich. Sie müssen demzufolge keine Flüssigkeit zur Hand haben, da die Tablette nicht geschluckt wird.

Dadurch ist die Einnahme schlichtweg flexibler, wobei die Wirkung nach etwa 20 Minuten eintritt. Das schnellere Einsetzen ist ein weiterer Vorteil, denn bei vielen anderen Potenzmitteln beginnt die Wirkung erst nach 40 oder 60 Minuten.

Welche Gegenanzeigen hat die Schmelztablette?

Trotz der vielen positiven Eigenschaften, durch die sich diesses Potenzmittel auszeichnen kann, sollten Sie sich auch über die Gegenanzeigen informieren. Dringend erforderlich ist dies, bevor Sie dieses Potenzmittel bestellen. Sollten Sie nämlich beispielsweise schon ein anderes Medikament einnehmen, welches Nitrat enthält, dürfen Sie Levitra weder in der klassischen Variante noch als Schmelztablette verwenden.

Ob Sie Levitra bestellen dürfen, wenn Sie unter Organproblemen leiden, müssen Sie mit Ihrem Arzt klären. Dies betrifft insbesondere Beschwerden im Bereich des Herzens, der Leber oder an den Nieren.

Welche Nebenwirkungen hat die Levitra Schmelztablette?

Grundsätzlich treten die Nebenwirkungen bei den Schmelztabletten zwar seltener als bei der klassischen Variante auf, aber letztendlich sind dennoch einige Beschwerden möglich. Dazu gehören beispielsweise Kopf- und Magenschmerzen.

Ebenfalls haben Betroffene festgestellt, dass es zu einer erschwerten Nasenatmung kommen kann und auch Schwindel ist keineswegs ausgeschlossen. Grundsätzlich werden Sie voraussichtlich feststellen, dass etwaige Symptome im Durchschnitt betrachtet seltener als bei vielen anderen Potenzmitteln vorkommen.

Was ist die Levitra Schmelztablette?

Die Levitra Schmelztablette ist ein sogenannter PhosphodiesterasenTyp 5-Hemmer und enthält den Wirkstoff Vardenafil. Durch die Einnahme der Schmelztablette, wird die körpereigene Substanz gehemmt, die eine Erektion abklingen lässt und die Wirkung tritt nur dann ein, wenn Sie eine sexuelle Stimulation empfinden.

Die Schmelztablette bewirkt, dass Sie einen für die sexuelle Aktivität ausreichend aufrichtigen und harten Penis bekommen beziehungsweise diesen beibehalten können. Dieses Potenzmittel zergeht innerhalb von wenigen Sekunden auf der Zunge und ist daher gut für Patienten geeignet, die Schwierigkeiten damit haben, eine Tablette einzunehmen.

Kann ich die Levitra Schmelztablette rezeptfrei bestellen?

Da die Schmelztablette ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion beim Mann ist, wird ein gültiges Rezept benötigt, um dieses Potenzmittel in Online Apotheken bestellen zu können. Das Rezept sollte von einem Arzt aus der E.U. ausgestellt worden sein.

Wo kann ich die Schmelztablette bestellen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie die Schmelztablette online bestellen können. Sie können das Rezept einerseits per Fax oder E-Mail bei einer online Apotheke einreichen, oder aber einen Arzt im Internet konsultieren, um eine Rezeptausstellung per Ferndiagnose, über das Ausfüllen eines Fragebogens, anzufordern. Wenn ein Anbieter die Schmelztablette rezeptfrei anbietet, sollten Sie lieber die Finger davon lassen, da der Anbieter gegen die geltenden Gesetze verstößt.

Wie erkenne ich unseriöse Anbieter?

Wer die Schmelztablette online bestellen möchte, sollte darauf achten, dass eine staatlich geprüfte Versand-Apotheke vermerkt ist und der Anbieter ein gültiges Impressum angegeben hat. Trauen Sie nur Anbietern, die ein gültiges Rezept von Ihnen verlangen beziehungsweise Ihnen ein solches per Ferndiagnose ausstellen.

Außerdem sollten Sie die Schmelztablette bei einem Anbieter von innerhalb der E.U. aus bestellen, um Zollprobleme zu umgehen. Idealerweise sollte der Anbieter aus England oder Deutschland aus liefern.

Seriöse Anbieter verfügen zudem über mehrere Zahlungsmethoden, sodass Sie die Schmelztablette nicht nur mittels Banküberweisung, sondern auch per Lastschrift, Sofort-Überweisung, Nachnahmen, Kreditkarte oder auch auf anderen Wegen bestellen können. Sichere Anbieter stellen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um die Schmelztablette bestellen zu können.

Die meisten Anbieter, bei denen Sie die Schmelztablette per Ferndiagnose anfordern können, verlangen ausführliche Informationen von Ihnen, die sie mittels eines Fragebogens beantworten können. Die Informationen werden im Anschluss von einem Arzt ausgewertet und wenn aus medizinischer Sicht nichts gegen die Einnahme der Pille spricht, wird das Rezept ausgestellt. Einige Anbieter setzten zudem voraus, dass Sie schon in der Vergangenheit ein Potenzmittel verschrieben bekommen haben. In der Regel kann der Patient sich, nach der erfolgreichen Ferndiagnose entscheiden, entweder das Rezept oder das Medikament per Post zugeschickt zu bekommen. Das Potenzmittel kann in den meisten Fällen schon am nächsten Tag diskret geliefert werden.

Viele Männer, die unter erektiler Dysfunktion leiden, versuchen ein ärztliches Gespräch zu meiden und sie möchten daher die Schmelztablette rezeptfrei bestellen. Eine unvorsichtige Einnahme der Schmelztablette, kann allerdings diverse Auswirkungen auf den Körper haben. Sie sollten also bedenken, dass eine Ferndiagnose niemals einen Arztbesuch ersetzen kann.

Über die Schmelztablette rezeptfrei informieren

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, wie Sie sich über die Levitra Schmelztablette rezeptfrei informieren können. Das Rezept werden Sie erst dann benötigen, wenn Sie die Levitra Schmelztablette kaufen möchten. Im Internet können Sie sich ausführlich und zudem vollkommen kostenlos, über die Schmelztablette informieren.

Es gibt zum Beispiel diverse Informationsportale, bei denen Sie sich mit anderen Patienten über die Anwendung, die Nebenwirkungen und die Wirkungsweise der Levitra Schmelztablette austauschen können. Sie sollten sich auf jeden Fall gründlich über das Medikament informieren, bevor Sie die Schmelztablette bestellen.

Levitra Schmelztablette Erfahrungsberichte

Hier können Sie sich ausführlich über das Potenzmittel informieren, bevor Sie die Levitra Schmelztablette bestellen. Wenn Sie bereits Erfahrungen mit dem Medikament gemacht haben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie einen Bericht hinterlassen können. Um einen Erfahrungsbericht zu schreiben, können Sie einfach die Kommentarfunktion der Seite nutzen.

20 % Rabatt
und noch mehr Deals