Kategorie

Wie du ein Motivationsloch überwindest

Wie du ein Motivationsloch überwindestTja, das sitze ich – Berufungs-Coach und Umsetzungs-Expertin – heut morgen nach meinem morgendlichen Aikido Training da, habe viele und schöne Dinge zu tun und…  falle in ein Motivationsloch. Gerade letzte Woche noch habe ich über Prokrastination gebloggt und schon überfällt mich hinterrücks das kleine Monster.

Worum es heute geht ist recht kurz und knapp umschrieben. Keine großen Worte, keine vielen Tipps, kein SoulSearching, keine Ängste auflösen, kein Deep Level Work.

Plain & easy hier das, was ich getan habe:

Den Moment ausgehalten

Mir Inspiration bei den Großen geholt

Und zwar hatte ich noch das Video von Marie Forleo mit Adam Braun als Lesezeichen gespeichert “How to change the world & live your purpose“, das ich schon länger angucken wollte. Marie Forleo ist die gigantische Powerfrau, die schon Millionen Frauen inspiriert hat ihre Passion zu leben und Adam Braun hat mit 25 $ begonnen und die Organisation Pencils of Promise gegründet, die bis jetzt über 300 Schulen weltweit gebaut hat.
Wenn du dich selber nicht motivieren kannst – aus welchen Gründen auch immer – gönn dir eine gesunde Dosis Motivation von außen. Am Besten von den Leuten, die dir als Vorbild dienen. Die eine Vision haben, die evtl. die deinige noch um ein Vielfaches übersteigt. Du sprengst damit deine eigene momentane eingeschränkte Sicht, weil du dir ein größere Perspektive von jemand anderem vor Augen führst und ENERGETISCH übernimmst.

9 Dinge, die du lassen musst, wenn du als Frau erfolgreich sein willst

Erfolg ist so vielschichtig. Auf dieser Erde wird es davon wohl an die 8 Mrd. verschiedene Definitionen geben. In diesem Blogartikel gehe ich mehr von einer wirtschaftlichen Definition aus. Also als Frau erfolgreich ein eigenes Business führen, als Entrepreneur. Ein Business, das dich ernährt, dir Spaß & Erfüllung bringt und für das du Anerkennung bekommst.

Hier kommt meine Top Nine Liste, was du NICHT mehr tun solltest, wenn du WIRKLICH erfolgreich sein möchtest und zwar auf weibliche Art und Weise.

1. Dein Licht unter den Scheffel stellen aka. unsichtbar sein
Wir Frauen sind schöne und starke Wesen. Und immer noch zu viele von uns werden zum grauen Mäuschen, anstatt in ihre wahre Größe zu gehen. Graue Mäuschen strahlen nicht, die huschen schnell weg, wenn andere kommen.

Ja, die meisten von uns wurden dazu erzogen brav und zurückhaltend zu sein. Aber jetzt sind wir erwachsen, wir dürfen diese alten Konditionierungen zurücklassen und unseren Beitrag in der Welt einbringen. Jede von uns auf ihre Art und Weise. Ob laut und marktschreierisch oder leise und sanft. Egal wie, aber zu dir, deinem Wert, deinem Angebot stehen und SICHTBAR werden damit. Dich und dein Wesen zurücknehmen bringt niemandem was, weder dir noch anderen. Schlimmer noch, wenn du dich selber zurücknimmst, dann enthältst du der Welt etwas Schönes und Wertvolles vor!

2. Die Bedürfnisse anderer mehr achten, als deine eigenen
Hach, wir Frauen sind halt einfach hochempfindsame und empathische Wesen… Aber Erfolg bedeutet, ganz in der eigenen Kraft zu sein und das bist du nicht, wenn du die Bedürfnisse anderer höher achtest als deine eigenen. Wenn du Dinge nicht tust, WEIL du willst sondern, OBWOHL du NICHT willst, dann wirst du langfristig gesehen, nicht deinen eigenen Erfolg aufbauen. Das sind dann die Frauen, die in einem Business erfolgreich sind, das ihnen keine Erfüllung bringt.

Werde dir klar, was du willst und was du nicht willst. Gestehe dir deine eigenen Bedürfnisse ein (und es gibt keine falschen Bedürfnisse!!) und dann lerne peu à peu sie von anderen einzufordern. Wenn wir gut für uns selber sorgen, erst dann werden wir auch voller Liebe und Hingabe für andere sorgen können. Und strahlende, erfolgreiche Frauen sein.

3. Deine Grenzen überschreiten und überschreiten lassen
Eng geht das mit dem vorherigen Punkt einher. Und es gibt zwei Seiten. Zum einen ist es manchmal gut, die eigenen Grenzen auszudehnen, gerade wenn es um persönliches Wachstum geht. Dafür braucht es aber deine Zustimmung. Wenn deine Grenzen ohne deine Zustimmung überschritten werden, dann sollte bei dir innerlich ein rotes Licht aufblinken.

Das Ganze gilt auch nicht nur dafür, was andere tun, sondern vor allem auch, was du selber tust. Wann und wie überschreitest du deine Grenzen selber?

Ohne klare Grenzen bist du ein konturloses Wesen. Aber für erfolgreiches Business musst du Konturen/Grenzen haben, greifbar sein (ja, dich manchmal auch angreifbar machen).

4. Anderen die Schuld geben
Sei es für den fehlenden Erfolg oder sonstige Misstände in deinem Leben. Wenn du nicht selber die Verantwortung übernimmst und „den Männern, dem ehemaligen Chef, anderen Frauen, den Eltern, der Zeit, der Welt“ die Schuld gibst, wirst du immer abhängig bleiben. In dieser Abhängigkeit kannst du auch nur das erreichen, was andere dir *erlauben* zu erreichen. Erst wenn du aus dieser Abhängigkeit ausbrichst und deinen Erfolg selber in die Hand nimmst, kannst du über sie hinauswachsen.

5. Dich über andere definieren
Auch das passiert einigen Frauen. Ich sehe es leider gerade verstärkt in der jungen Elterngeneration. Starke Frauen, die fast regredieren, wenn sie eigene Kinder bekommen. Sie sind keine eigenständigen Personen mit Ambitionen, einem Business, einem Auftrag mehr, sondern sie SIND ihre Kinder, ihre Männer. Kinder werden zum Sinninhalt. Was eine vollkommen Verquerung von Mutter Natur ist. Nicht mehr Eltern geben ihre Erfahrungen und ihr Wissen an ihre Kinder weiter, sondern die Kinder müssen als Spaßfaktor und Sinnerfüllung für ihre Eltern herhalten.

Aber auch andere Menschen oder Tätigkeiten können potenziell für den eigenen Selbstwert instrumentalisiert werden. Erst wenn du aus dir selber heraus der Welt gibst, wenn du voll authentisch lebst und dein Business leitest, kommt der erfüllenden Erfolg. Du bist du, du bist nicht dein Kind, nicht deine Arbeit, nicht die Beigabe eines anderen Menschen.

6. Der Meinung anderer mehr Gewicht geben, als deiner eigenen
Du weißt schließlich immer noch am Besten, was für dich gut ist!! Natürlich ist ein Blick von außen und Unterstützung Gold wert! Ich bin ja nicht umsonst Coach und würde ja sonst meinem ganzen Berufszweig die Existenzberechtigung absprechen… Aber letztendlich entscheidest du anhand deines Bauchgefühls (deiner Intuition), was richtig für dich ist.

Andere können noch so viel Erfahrung, Wissen, Weisheit oder sonstwas haben. Der Experte für dein Leben ist und bleibst DU!

Und wenn es nicht um deine eigenes Leben geht, auch dann darfst du deine Meinung mitteilen. Gleichberechtigt mit allen andern.

7. Dem Glaubenssatz erliegen, dass du etwas nicht kannst, darfst, man das als Frau nicht macht
Wir Frauen tragen unendlich viele eigene innere Beschränkungen mit uns herum. Es ist Zeit, dass wir diese Fesseln sprengen!

Auch wenn du es so gelernt hast als Kind und Jugendliche, du darfst es jetzt umlernen. Du kannst etwas! Du darfst alles, was du möchtest (Außer du verstößt gegen gesellschaftlich ausgehandelte Verhaltensweisen)! Und vor allem, was man als Frau nicht machen sollen dürfe, was nicht schicklich wäre oder whatever. SCHMEIß DAS ALLES ÜBER BORD!

8. Denken, dass du nur mit männlichen Qualitäten erfolgreich wirst und deine weiblichen Anteile verstecken musst
Genau darum geht es ja, als FRAU erfolgreich sein. Und das werden wir nicht, wenn wir zu weiblichen Männern oder männlichen Frauen werden. Sondern ganz so sind wie wir sind. Natürlich sind männliche Qualitäten im Business wichtig. Direktive, Führung, klare Ansagen, Durchsetzungskraft, Dominanz, den eigenen Standpunkt gegen Widerstand vertreten. Aber all das geht auch auch auf weibliche Weise. Und meine Vorhersage ist, dass das die Zukunft sein wird. Mit rein männlicher Führung und Unterdrückung haben wir (ich sage wir und nicht *die bösen Männern*!) uns jetzt 2.000 Jahre dahin befördert, wo wir gerade stehen. Es wird Zeit für empathisches, mitfühlendes Leadership!

Und ich bin für die ganze Palette an weiblichen Anteilen, die von dir gelebt werden wollen! Die Bühne rocken, mitreißende Reden halten, im Rampenlicht stehen, deinen Körper lieben und das allen zeigen, zurück zu mehr Körperlichkeit in dieser körperfeindlichen Welt führen, deine Liebe nicht zurückhalten sondern in vollem Umfang an die Welt verteilen, in Größe und Fülle denken (Mutter Erde ist uns das beste Beispiel), mit anderen Wesen mitschwingen, zu deiner inneren Beseeltheit stehen, Güte walten lassen, zuhören, auf andere eingehen, andere Menschen integrieren.

9. Anderen Frauen den Erfolg nicht gönnen
Wir sind mit verantwortlich für das, was Frauen jahrtausendelang widerfahren ist. Denn wir haben zugeschaut und wir haben Menschen großgezogen, die zu Tätern wurden. Keine Angst, ich bin die letzte, die den Frauen ihr kollektives Leid in die Schuhe schieben möchte.

Worum es hier geht: erst wenn wir Frauen vorbehaltlos zu anderen Frauen stehen und sie unterstützen, anstatt in Neid, Missgunst und sogar bösartigstes Reden zu verfallen, erst dann kann sich weltweit etwas ändern. Und für deinen Erfolg bedeutet das, erst wenn du anderen Menschen Erfolg 100% gönnst und eben vor allem auch anderen Frauen, dann kannst du selber erfolgreich werden. Wie oft bekomme ich noch unterschwellige Gefühle bei Frauen mit, wo geurteilt und hergezogen wird über die, die sich hochgeschlafen haben, Schlampen sind, viel zu doof wären das selber zu schaffen, etc. Leute, geht’s noch?!? Diese Schwingungen kriegst du übrigens postwendend vom Universum zurückgesendet, auf manchmal wundersame und bestimmt nicht erfreuliche Art und Weise.

Ich vermute übrigens, du gehörst nicht zu jener Sorte Frau, die sich über andere erhebt, sonst würdest du hier wahrscheinlich gar nicht auf meinem Blog landen. Aber es beginnt da, wo wir zu Mitläufern werden, wo wir nicht unsere Wort erheben, nicht für andere Frauen einstehen (egal ob wir sie kennen und mögen). Wenn du Zeuge von so etwas wirst, mach den Mund auf!  
 

So, ich glaub jetzt hast du erstmal genug Input und auch ich hab mir eine schöne Liste zusammen geschrieben, die ich auch für mich immer wieder nutzen kann. Denn wir sind alle Lernende!!

Einen wunderschönen Tag wünsch ich dir! Und freu mich über Kommentar und Anmerkungen von dir, welche Dinge wir Frauen aus deiner Sicht noch lassen sollten, um erfolgreich zu werden.

20 % Rabatt
und noch mehr Deals